Insektenhotel an der Römerrast

Einige haben sich sicher schon über das Insektenhotel an der Römerrast gewundert. Das Insektenhotel wurde unter Leitung von Lothar Schläth im Winter 2016/17 geplant.

Nach einer  umfangreichen Materialsammlung wurde gesägt, geschraubt und genagelt bis das komfortable Hotel im Frühjahr 2017 bezugsfertig war und an die neuen Bewohner übergeben wurde. Heute kann man an den zahlreichen verschlossenen Röhrchen sehen, dass das Hotel schon viele Gäste beherbergt.

Der Verein dankt Lothar und seine freundlichen Helfer ganz herzlich für die hervorragende Naturschutzarbeit.

Aalbesatz in den Gewässern Aa und Aasee

Nach dem Aalbesatz für den Aasee war am 18.07.2017 die Bocholter Aa der „Tatort“. Auf unserer Pachtstrecke haben wir 1550 Stck. Farmaale mit einer Länge von 15-25 cm verteilt.

 

Am 07.07.2017 haben wir erneut 14kg Aale in den Bocholter Aasee eingesetzt. Ein weiterer Beitrag des Bocholter Angelsportvereins zu Arterhaltung der bedrohten Fischart in unseren Gewässern.

 

 

 

Am 23.06.2017 hat der Angelverein 15kg Aale in den Bocholter Aasee eingesetzt.

 

Zandernachwuchs im Aasee

Zur Zeit werden im Aasee als Beifang beim Stippen öfter kleine Zander gefangen. Die Jungfische machen Hoffnung auf eine Erholung der Zanderbestände im Aasee.

Damit kann ein erfolgreiches Laichgeschäft der Zander am Aasee nachgewiesen werden.

 

Grundeln in der Römerrast?

Heute wurden in der Römerrast 5 tote Grundeln gefunden, die offensichtlich als Köderfische verwendet und anschließend im Wasser entsorgt wurden.

Die Fische lagen schon weiß und im Zersetzungsstadium auf den Unterwasserpflanzen, ca. 10m vom Ufer entfernt.

Jedes Vereinsmitglied sollte bedenken, dass die Angelei mit Köderfischen aus fremden Gewässern nach den Vereinsregeln und dem Landesfischereirecht streng verboten ist und sogar zum Vereinsausschluss führen kann. Bitte achtet darauf, dass keine Grundeln in unser Vereinsgewässer kommen. Dies wäre eine Katastrophe für unser Gewässer und völlig unverantwortlich.

Die Fundstelle lag, vom Steg aus gesehen, in der zweiten flachen Bucht, ca. 80m vom Holzzaun entfernt.

Grundeln Römerrast.jpg